Sonntag, 27. September 2020

# Abgesagt: "Die große Gereiztheit" am 23. November

Aktuelle Lektüre des AK Lesen ist  "Die große Gereiztheit“ von Bernhard Pörksen, Professor für Medienwissenschaft an der Universität Tübingen. Das Buch ist 2018 im Carl Hanser Verlag erschienen. Den Text erhält man ebenfalls  bei der Bundeszentrale für politische Bildung. Das nächste Treffen des AK Lesen (mit Corona-Hygiene-Plan!) findet statt am Montag, 23. November 2020, um 19 Uhr in Raum 5 im Bürgerhaus, Marktplatz 1-2. Dazu sind alle eingeladen, die das Buch wenigstens teilweise gelesen haben. Um Anmeldung unter aklesen@gmx.de wird gebeten! - Wer häufiger teilnimmt, bezhalt 5 Euro Beitrag jährlich.


Donnerstag, 11. Juni 2020

Zukunftsfähige Landwirtschaft am 7. September

Gegenwärtige Lektüre des AK Lesen ist die Aufsatzsammlung "Zukunftsfähige Landwirtschaft - Herausforderungen und Lösungsansätze", ein Taschenbuch für 22 Euro. Dazu heißt es: "Artensterben, Boden- und Wasserbelastung, Klimaextreme, Tierhaltungsskandale auf der einen Seite, hohe Betriebskosten, niedrige Preise und Höfesterben auf der anderen Seite – die Herausforderungen in der Landwirtschaft nehmen dramatisch zu. Ein Wandel der Landnutzung erscheint unumgänglich." 

Die folgenden Aufsätze sollen diskutiert werden: S. 51: Landwirtschaft und Biodiversität – ein Überblick, S. 69: Bodeneigenschaften und Bodenfunktionen unter dem Einfluss der industriellen Landwirtschaft, S. 81: Wechselseitige Einflüsse von Landwirtschaft und Klima, S.113: Zukunftsperspektiven der bäuerlichen Landwirtschaft, S.135: Wie ernähren wir die Welt? Der Beitrag des ökologischen Landbaus zur Ernährungssicherheit, S.217: Alltagsvorstellungen zur Landwirtschaft – Eine explorative Studie mit Studierenden.

Das nächste Treffen findet am Montag, 7. September 2020, um 19 Uhr, in Raum 5 im Bürgerhaus statt. Wer den Text wenigstens teilweise gelesen hat, ist dazu herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei, wer öfters teilnimmt, zahlt einen Beitrag von 5 Euro im Jahr. Auskunft gibt es unter Kontakt.
 

Freitag, 10. April 2020

# ABGESAGT! # "Die politische Ökonomie des Populismus" am 27. April

Sofern es nicht abgesagt werden muss, ist das nächste Treffen des AK Lesen für Montag, 27. April 2020, 19 Uhr,in Raum 6 des Bürgerhauses, Marktplatz 1-2, vorgesehen. Thema des Abends ist das Buch "Die politische Ökonomie des Populismus" von Philipp Manow,  Professor für Politikwissenschaft an der Universität Bremen. Der Text ist 2018 in der Reihe edition suhrkamp erschienen, umfasst 138 Seiten, und kostet 16,50 Euro. Dazu sind alle eineladen, die den Text wenigstens teilweise gelesen haben. Der Eintritt ist frei. Wer häufiger teilnimmt, bezahlt einen jährlichen Beitrag von 5 Euro.   Kontakt

Sonntag, 22. Dezember 2019

"Religion und Krieg" am 3. Februar


Der AK Lesen liest das Buch „Religion und Krieg“ des Religionswissenschaftlers Hartmut Zinser (u.a. Professor an der Freien Universität Berlin). Das Buch ist 2015 im Wilhelm Fink Verlag erschienen, es umfasst 200 Seiten und kostet 25.90 Euro (ISBN: 978-3-7705-5833-9). Diskutiert wird dieses Buch beim Treffen des AK Lesen am Montag, 3. Februar 2020, um 19 Uhr in Raum 4 im Bürgerhaus, Marktplatz 1-2. Dazu sind alle eingeladen, die das Buch wenigstens teilweise gelesen haben. Der Eintritt ist frei, wer häufiger teilnimmt zahlt einen jährlichen Kostenbeitrag von 5 Euro. Weitere Informationen auf Anfrage!

Sonntag, 13. Oktober 2019

John Lockes "Zweite Abhandlung über die Regierung" am 2.12.

Gegenwärtige Lektüre des AK Lesen ist nochmals John Lockes  "Zweite Abhandlung über die Regierung" Suhrkamp/Insel 2008, stb 7, Taschenbuch, 414 Seiten, 15 Euro, ISBN: 978-3-518-27007-3.(Bitte beachten: Es gibt ein weiteres Buch, ebenfalls aus dem Suhrkamp-Verlag, mit dem Titel "Zwei Abhandlungen über die Regierung". Das ist nicht gemeint. Denn dieses Buch enthält zusätzlich die erste Abhandlung über die Regierung, die jedoch von geringerer Bedeutung ist. Vor allem fehlt in diesem Buch aber der sehr ausführliche Kommentar zum Werk.)
Der AK Lesen triffft sich das nächste Mal am Montag, 2. Dezember 2019, um 19 Uhr, in Raum 6 im Bürgerhaus, Marktplatz 1-2. Wer den Text gelesen hat, ist dazu herzlich eingeladen! Der Eintritt ist frei; wer häufiger teilnimmt zahlt einen Beitrag von 5 Euro jährlich. Auskunft dazu gibt es per Mail an den AK Lesen.

Weitere Informationen zum AK Lesen HIER

Montag, 8. Juli 2019

7.10.: "Der verkannte Bürger - Eine andere Geschichte der europäischen Integration seit 1950"

Der Arbeitskreis Lesen liest bis Montag, 7. Oktober 2019, 19 Uhr, das Buch "Der verkannte Bürger - Eine andere Geschichte der europäischen Integration seit 1950" des Historikers Hartmut Kaelble. Er gehört laut Wikipedia zu den renommiertesten Sozialhistorikern der Bundesrepublik. Das Buch umfasst 168 Seiten, es ist 2019 erschienen im Frankfurter Campus Verlag, ISBN 9783593440880, und kostet 22,99 Euro. Das Treffen des AK Lesen findet in Gruppenraum 6 des Bürgerhauses, Marktplatz 1-2, statt. Zum Gespräch über die gemeinsame Lektüre sind alle willkommen, die das Buch wenigstens teilweise gelesen haben. Wer häufiger teilnimmt, zahlt einen Beitrag von 5 Euro pro Jahr. Der AK Lesen wünscht allen Leserinnen und Lesern einen schönen und erholsamen Sommer! Bei Fragen: Kontakt

Freitag, 19. April 2019

"Geschichte Frankreichs" am Montag, 24. Juni

Aus Anlass des 40-jährigen Jubiläums der Städtepartnerschaft Schwalbach-Avrillé wurde ein Kooperationsprojekt des AK Lesen mit diesem Arbeitskreis vereinbart. Lektüre ist die
"Geschichte Frankreichs - vom Mittelalter bis zur Gegenwart" von Peter C. Hartmann (C.H.Beck Wissen, 120 Seiten, 8,95 Euro, ISBN: 978-3-406-67330-6). Das nächste Treffen findet statt am Montag, 24. Juni 2019, in Raum 6 im Bürgerhaus. Dazu sind alle herzlich eingeladen, die das Buch wenigsten teilweise gelesen haben. Der Eintritt ist frei, wer häufiger teilnimmt zahlt einen Beitrag von 5 Euro pro Jahr.